Sabine Vöhringer

In Frankfurt geboren wuchs Sabine Vöhringer in der Nähe von Karlsruhe auf. Nach dem Abitur und einem Jahr in Südfrankreich studierte sie an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim. Nach dem Diplom zog es Sabine Vöhringer in ihre Traumstadt München zu einem Redaktionsvolontariat. Sie war für namhafte Verlage tätig, bis sie 1997 die Agentur »Der blaue Punkt« gründete. Seit 2002 sitzt sie in der Vollversammlung der IHK für München und Oberbayern und ist seit 2004 Mitinhaberin eines Medien-Verlages.

Aktuell

Sabine Vöhringer ist verheiratet. Mit Mann, zwei Teenagern und Hund lebt sie im Münchner Süden.

Krimis, warum?

Ausschlaggebend für ihre Krimi-Reihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger und »Alte Hackerhaus« waren ihre früh geweckte Leidenschaft für spannende Kriminalromane. Sie interessiert sich für die bayerische Geschichte und ist begeistert von der Münchner Lebensart. 2017 erschien der 1. Band der Perlinger-Reihe „Die Montez-Juwelen“, der Leser und Presse auf Anhieb begeisterte. Ihre Krimis verbinden Gegenwart und Geschichte auf raffinierte und spannende Weise. www.sabine-voehringer.com, Facebook: @SabineVoehringer, Istagram: savoeh

Krimi-Autorin

…denn Krimi ist mein Genre.

In Frankfurt geboren und in der Nähe von Karlsruhe aufgewachsen verbrachte ich nach dem Abitur ein Jahr in Südfrankreich und studierte anschließend in Pforzheim.
Nach dem Design Diplom zog es mich zu einem Redaktionsvolontariat in meine Traumstadt München, wo ich anschließend freiberuflich für namhafte Zeitschriftenverlage tätig war und mir Qualifikationen im Marketing zulegte.
1997 gründete ich die Agentur Der blaue Punkt und bin seit 2004 zusätzlich Mitinhaberin eines Verlags, der Kinder- und Reisemedien publiziert. Seit 2002 sitze ich außerdem in der Vollversammlung der IHK für München und Oberbayern.
Ich bin verheiratet und lebe mit Mann, zwei Teenagern und Hund im Münchner Süden. Ausschlaggebend für meine Krimi-Reihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger und das Hackerhaus-Team waren meine früh geweckte Leidenschaft für spannende Kriminalromane, das Interesse an der bayerischen Geschichte und mein Faible für die Münchner Lebensart.
2017 erschien der 1. Teil der Perlinger-Reihe „Die Montez-Juwelen“, der zu meiner großen Freude Leser und Presse auf Anhieb begeisterte. Meine Krimis verbinden Gegenwart und Historie auf raffinierte und spannende Weise.

Lesung:

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Autorin bei einer Lesung persönlich kennenzulernen. Während einer Stadtralley auf den Spuren des Mörders, genießen Sie bayerische Schmankerl sowie ein kühles Helles und tauchen ein in ein ganzes Reservoir an Liebe, Neid, Gier und Eifersucht. Hauptkommissar Tom Perlinger und seine Freunde vom Alten Hackerhaus entführen die Zuhörer hinter die Kulissen der Weltstadt mit Herz, in der Tradition und Moderne mehr und mehr verschmelzen. Rätseln und helfen Sie mit, den nächsten Mord zu lösen. Spüren Sie die Faszination der blau-weißen Lebensart vor deren Hintergrund sich Geschichte und Realität, Krimi und Autorin zu einem sympathischen Erlebnis im Hier und Jetzt verbinden.

Auch bei Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Vöhringer/

Krimis & Reisen …

Der berühmte Blick hinter die Kulissen

Ich liebe es, zu meinem nächstes Reiseziel einen Krimi mitzunehmen, der genau dort spielt, wo ich Neues entdecken will. Am liebsten wäre es mir, er würde sogar genau in dem Hotel, in dem ich wohne, in dem Restaurant, das ich besuche, in der Straße, die ich am häufigsten überquere, seine Haupthandlungsorte und Höhepunkte zelebrieren.

Weiterlesen

Warum zusätzlich zu allen anderen Aktivitäten auch noch einen Krimi schreiben?

Irgendwann im Leben einmal ein Buch schreiben. Das war schon immer mein größter Wunsch. Und meine größten Vorbilder waren von klein auf Astrid Lindgren, Agatha Christie und Edgar Wallace…

Tatsächlich durfte ich schon als relativ kleines Kind mit meinen Eltern am Sonntagabend Tatort schauen. Aus heutiger Sicht pädagogisch vermutlich eher umstritten. Mir hat es allerdings nicht geschadet, wobei sich der Kreis zu Astrid Lindgren schließt, die ja meinte, dass man Kinder durchaus von Anfang an mit der harten Realität konfrontieren sollte.

Weiterlesen