Die schönsten Plätze Münchens entdecken – Warum der Fischbrunnen Fischbrunnen heißt…

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://sabine-voehringer.com/die-schoensten-plaetze-muenchens-entdecken-warum-der-fischbrunnen-fischbrunnen-heisst/
YouTube
Pinterest
LinkedIn
Instagram
SOCIALICON

Die Hackerhaus-Krimireihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger und seine Freunde spielt zentral in der Münchner Altstadt

Der Fischbrunnen am Marienplatz
Am Fischbrunnen des Marienplatzes wird im Morgengrauen die Leiche eines jungen Inders gefunden.

Der Fischbrunnen – Warum heißt der Fischbrunnen eigentlich Fischbrunnen?
Der Fisch erinnert an die Zeit, als die Fischhändler noch ihre lebende Ware in Körben in das frische Brunnenwasser hängten. Seit 1884 stammt das Wasser aus dem Mangfalltal. Drei Metzgerburschen lassen aus ihren Eimern Wasser ins Becken strömen und nehmen damit Bezug auf den Metzgersprung.

Was bedeutet der Metzgersprung?
Er ist symbolisch für die Übergabe des Gesellenbriefes als Abschluss der Metzgerausbildung. Ein Brauch, der auch heute noch alle 3 Jahre gefeiert wird. Die Lehrlinge springen übermütig ins Wasser und beim Auftauchen bewerfen sie die Zuschauer mit Äpfel, Nüssen und Münzen. Der letzte Metzgersprung fand im September 2016 statt. Der nächste kommt also erst wieder 2019.

Und dann wäre da noch der Brauch des Stadtsäcklwaschens.
Am Aschermittwoch wäscht der Bürgermeister gemeinsam mit dem Stadtkämmerer das leere Stadtsäckl, auf dass es im nächsten Jahr wieder gefüllt sein möge. Ob das mit dem eigenen Geldbeutel auch funktioniert?

Aber warum musste der junge Inder gerade am Fischbrunnen sterben? Und warum hat niemand etwas beobachtet? Oder etwa doch???

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://sabine-voehringer.com/die-schoensten-plaetze-muenchens-entdecken-warum-der-fischbrunnen-fischbrunnen-heisst/
YouTube
Pinterest
LinkedIn
Instagram
SOCIALICON

Kommentar hinterlassen