Der Rindermarkt: Sigi Sommer – eine Legende

Der Rindermarkt

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://sabine-voehringer.com/der-rindermarkt-sigi-sommer-eine-legende/
YouTube
Pinterest
LinkedIn
Instagram
SOCIALICON

Sigi Sommer – eine Legende

Der legendäre Münchner Sigi Sommer steht in Die Montez-Juwelen Pate für den Journalisten Hubertus Lindner.

Ein echtes Münchner Original

Sigi Sommer darf man gut und gerne als Original bezeichnen. Das gleiche gilt für den Journalisten Hubertus Lindner in meinem Krimi »Die Montez-Juwelen«. Er greift Hauptkommissar Tom Perlinger hilfreich unter die Arme. Besonders wertvoll ist dabei sein profundes Geschichts- und Allgemeinwissen. Und seine Art, den Dingen so lange auf den Grund zu gehen, bis das letzte Geheimnis gelüftet ist,

Die Bronzestatue

Die Bronzestatue von Sigi Sommer steht am Rindermarkt. Direkt unter einer ausladenden und im Sommer schattenspendenden Kastanie. Dort, wo der Marienplatz in die neue Fußgängerzone Sendlinger Straße übergeht. Ein wirklich ehrwürdiges Plätzchen. Denn hier kam Sigi Sommer regelmäßig vorbei, wenn er sein Honorar in der Süddeutschen und später bei der AZ für seine erfolgreiche Lokalkolumne »Blasius der Spaziergänger« abholte.

Damals waren beide Zeitungen noch vereint unter einem Dach in der Sendlinger Straße. An der Stelle, wo heute die neue Einkaufspassage Hofstatt zum shoppen und bummeln einlädt. Dort, wo auch Juwelier Thromschatz in meinem Krimi Die Montez-Juwelen sein Juwelier- und Sammlergeschäft betreibt.

Die Blasius Kolumne

Sigi Sommer ist in Lebensgröße mit rund 1,70 m als Spaziergänger dargestellt. Er scheint – stets ein leicht ironisches und wissendes Lächeln auf den Lippen – über den Dingen zu schweben. Eine Haltung, die ihm, der seine Blasius-Kolumne 40 Jahre lang schrieb, wohl in Fleisch und Blut übergegangen sein muss. Ein Vollblutjournalist – genau wie mein Hubertus Lindner.

Von Sigi Sommers erstem Roman »Und keiner weint«, sagte einst Bertold Brecht, »…es sei der beste Roman, der nach dem Krieg geschrieben worden sei.« Den Roman verfilmte Starregisseur Joseph Vilsmaie 1996 erfolgreich.

Mein Hubertus, selbst Krimifan, ist im Buch der Chronist der Geschichte und damit der Autor von »Die Montez-Juwelen«. Doch während Sigi Sommer 1996 im Alter von 81 Jahren verstarb und bereits zwei Jahre später als lebensgroße Bronzestatue wieder auferstand, ist meinem Hubertus hoffentlich noch ein langes Leben beschert.

Mit vielen spannenden Mordfällen, bei deren Lösung er Hauptkommissar Tom Perlinger gemeinsam mit dem Hackerhaus-Team mit seinem profunden Wissen und seinem leidenschaftlichen Hang zum Investigativen unterstützt.

Schauplätze Die Montez-Juwelen

Über Sabine Vöhringer

Sabine Vöhringer kam in Frankfurt zur Welt und wuchs in der Nähe von Karlsruhe auf. Sie lebte ein Jahr in Südfrankreich und studierte Design an der FH Pforzheim. Nach dem Diplom zog es sie in ihre Traumstadt München. Dort lebt sie bis heute mit ihrer Familie.

Sabine Vöhringer war für namhaften Zeitschriftenverlagen tätig und ist selbst Mitinhaberin einer Agentur und eines Verlags. Seit 2002 vertritt sie die Branche in der Vollversammlung der IHK für München und Oberbayern.

Die früh angelegte Leidenschaft für spannende Krimis, die Liebe zum Schreiben und die Begeisterung für die bayerische Lebensart veranlassten Sabine Vöhringer zu ihrer Krimireihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger und das Hackerhaus-Team.

Die Serie spielt an bekannten Orten der Münchner Innenstadt und verbindet Geschichte und Gegenwart auf spannende Weise. Leser und Presse waren auf Anhieb begeistert. Im März 2017 erschien DIE MONTEZ-JUWELEN, im Oktober 2018 erscheint DAS LUDWIG-THOMA-KOMPLOTT.

Weitere Informationen: www.sabine-voehringer.com

Social Media: Facebook, Instagram, Linkedin, Twitter, Xing

 

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://sabine-voehringer.com/der-rindermarkt-sigi-sommer-eine-legende/
YouTube
Pinterest
LinkedIn
Instagram
SOCIALICON

Kommentar hinterlassen