Krimis & Reisen

Krimis & Reisen …

Mit Krimis reisen

Der berühmte Blick hinter die Kulissen

Krimis & Reisen: Ich liebe es, zu meinem nächstes Reiseziel einen Krimi mitzunehmen, der genau dort spielt, wo ich Neues entdecken will. Am liebsten wäre es mir, er hätte seine Höhepunkte  genau in dem Hotel, in dem ich wohne, in dem Restaurant, das ich besuche, in der Straße, die ich am häufigsten überquere. Genau deshalb spielen Die Montez-Juwelen – wie meine komplette Krimireihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger und das Hackerhaus-Team – an den schönsten Plätzen der Münchner Innenstadt. Damit Sie gedanklich mitreisen können, wenn Sie schon einmal in München waren. Oder Lust bekommen, diese wunderschöne Stadt zu besuchen.

Weiterlesen

München – Weltstadt mit Herz, München-Krimis, Sabine Vöhringer,

München – Weltstadt mit Herz

München – Weltstadt mit Herz

Es ist nicht schwer, den Charme der Münchner Innenstadt zu fassen. Da sind zum einen die architektonischen Highlights mit barocken Gebäuden wie der Theatiner- und der Asamkirche und mit imposanten Bauwerken im Stil der Neogotik wie das Neue Rathaus. Da sind Prachtstraßen und große Sichtachsen wie die Neuhauser-, die Ludwig- und die Sendlingerstraße mit der neuen Fußgängerzone. Plätze wie der Königs-, der Marien- und der Wittelsbacherplatz. Und natürlich Marktplätze wie der Viktualienmarkt.

Weiterlesen

Der Rindermarkt: Sigi Sommer – eine Legende

Der Rindermarkt

Sigi Sommer – eine Legende

Der legendäre Münchner Sigi Sommer steht in Die Montez-Juwelen Pate für den Journalisten Hubertus Lindner.

Ein echtes Münchner Original

Sigi Sommer darf man gut und gerne als Original bezeichnen. Das gleiche gilt für den Journalisten Hubertus Lindner in meinem Krimi »Die Montez-Juwelen«. Er greift Hauptkommissar Tom Perlinger hilfreich unter die Arme. Besonders wertvoll ist dabei sein profundes Geschichts- und Allgemeinwissen. Und seine Art, den Dingen so lange auf den Grund zu gehen, bis das letzte Geheimnis gelüftet ist,

Weiterlesen

Die Montez-Juwelen Buch

Die Montez-Juwelen – Tom Perlingers 1. Fall

Die Montez-Juwelen – Tom Perlingers 1. Fall rund um die Juwelen der legendären Lola Montez

Spannung

Bei einer Vernissage in der Hofstatt werden Die Montez-Juwelen präsentiert, die einst Lola Montez gehörten, der legendären Geliebten von Ludwig I. Am Morgen danach taucht eine Leiche im Fischbrunnen des Marienplatzes auf… Hat der Tote etwas mit dem Schmuck zu tun?

Die Juwelen der Lola Montez

Die Spur führt zu den Montez-Juwelen. Als Geschenk Ludwigs I. an seine schicksalhafte Geliebte verführten die Juwelen schon im 19. Jahrhundert zu verhängnisvoller Liebe und tödlicher Leidenschaft. Jetzt scheint der Fluch der Juwelen neu erwacht!

Hauptkommissar Tom Perlinger

Hauptkommissar Tom Perlinger – Spross aus dem Alten Hackerhaus und Sunnyboy mit amerikanischen Wurzeln – trifft nach einem Sabbatjahr auf familiäres Chaos. Aber auch auf seine Jugendliebe Christl. Doch dann steht ausgerechnet sein Bruder Max unter Mordverdacht. Tom wird aktiv, noch bevor er offiziell wieder im Amt ist. Zum Ärger seines zukünftigen Kollegen Korbinian Mayrhofer.

Geschichte und Gegenwart

Tom verfolgt die Geschichte der Juwelen zurück. Rund 170 Jahre. Bald stößt er auf unfassbare Parallelen zur Gurlitt-Affäre, während die Juwelen neue Opfer fordern…

Die Montez-Juwelen – Leserstimmen

Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser tief hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch!

Mit Witz und Charme wird der Leser an bekannte Plätze der bayerischen Hauptstadt entführt. Dabei verschmelzen Geschichte und Gegenwart auf spannende Weise…

Presse und Leser sind auf Anhieb begeistert. Finden Sie hier die zahlreichen Rezensionen.

Der Buchtrailer Die Montez-Juwelen

Schauen Sie sich den Buchtrailer an und gewinnen Sie einen schnellen Einblick ins Buch. Er entstand in Zusammenarbeit mit dem namhaften Buchtrailer Produzenten Milan Grünewald.

Trailer anschauen.

Viel Spaß!

Das Hörbuch Die Montez-Juwelen

Es gibt übrigens auch das Hörbuch Die Montez-Juwelen. Hervorragend gesprochen von Schauspieler und Sprecher Thomas Birnstiel, bekannt aus Tatort und SOKO Kitzbühel.

Mehr zum Hörbuch.

Bei Audible und anderen Plattformen können Sie ins Hörbuch hineinhören.

Viel Spaß beim Hören!

 

Über Sabine Vöhringer

Sabine Vöhringer wurde in Frankfurt geboren und wuchs in der Nähe von Karlsruhe auf. Nach dem Abitur ging sie für ein Jahr nach Südfrankreich und studierte im Anschluss Design an der FH in Pforzheim. Nach dem Diplom zog es sie in ihre Traumstadt München, wo sie bis heute mit ihrer Familie lebt.

Sie war für namhaften Zeitschriftenverlagen tätig und ist selbst Mitinhaberin einer Agentur und eines Verlags. Seit 2002 vertritt sie die Branche in der Vollversammlung der IHK für München und Oberbayern.

Die früh angelegte Leidenschaft zu spannenden Krimis, zum Schreiben und für die bayerische Lebensart veranlassten sie zu ihrer Krimireihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger und das Hackerhaus-Team. Die Serie spielt zentral in der Münchner Innenstadt und verbindet Geschichte und Gegenwart auf spannende Weise. Leser und Presse waren auf Anhieb begeistert. Im März 2017 erschien Die Montez-Juwelen, im Oktober 2018 erscheint Das Ludwig-Thoma-Komplott.

Weitere Informationen: www.sabine-voehringer.com

Die Montez-Juwelen Hörbuch

Die Montez-Juwelen – das Hörbuch

Hörbuch Die Montez-Juwelen mit Sprecher Thomas Birnstiel

Das Hörbuch Die Montez-Juwelen zum gleichnamigen Krimi von Sabine Vöhringer, liest Thomas Birnstiel, bekannt aus Tatort und SOKO Kitzbühel!

Thomas Birnstiel: »Es war schön, Die Montez-Juwelen einzulesen. Der Krimi ist so spannend und griffig geschrieben, dass er den Leser unweigerlich in die Geschichte zieht.«

Audio: mp3,
Verlag: ABOD Verlag; Auflage: 1 (8. März 2017),
ISBN-10: 3946591159,
ISBN-13: 978-3946591153,

Thomas Birnstiel

In München geboren hat Thomas Birnstiel nach dem Abitur Schauspiel an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« studiert und ist heute als Bühnenautor, Fernsehschauspieler sowie als Sprecher und Synchronsprecher für verschiedene Sender und Hörbuchverlage tätig. Seine sonore Stimme verleiht den handelnden Personen in der Hörbuchfassung von »Die Montez-Juwelen« einen warmen und authentischen Klang und Charakter. Als echter Bayer versteht er es hervorragend, dem an manchen Stellen notwendigen bayerischen Dialekt die richtige Würze zu geben. Ein echter Hörgenuss! Weitere Informationen: Thomas Birnstiel

Das Hörbuch Die Montez-Juwelen – ein Hörgenuss

Für alle, die viel unterwegs sind oder bei der Arbeit etwas hören können, ist ein Hörbuch ein ganz besondererer Genuss. Vorallem, wenn es so wunderbar besprochen ist, wie von Thomas Birnstiel.

Der Schauspieler versteht es hervorragend , den einzelnen Personen eine eigene Stimme zu verleihen. Besonders die bayerischen Passagen spricht der gebürtige Bayer sehr souverän. Dem warmen Klang seiner Stimme kann man sich voll und ganz hingeben.

Lesung mit Thomas Birnstiel und Sabine Vöhringer

Gerade die Startlesung im Alten Hackerhaus, aber auch eine wunderbare Lesung in Bad Griesbach im Golf- und Quellnessresort Maximilian fand mit Thomas Birnstiel statt. So wird die Lesung zum Kunstwerk.

Schicken Sie eine E-Mail, wenn Sie bei der nächsten Lesung mit Autorin Sabine Vöhringer und Hörbuchsprecher Thomas Birnstiel dabei sein wollen. post@sabine-voehringer.com


Die Montez-Juwelen, Tom Perlingers 1. Fall

»Ihre Schönheit verzaubert, ihr Glanz weckt Begierde«. Als Geschenk Ludwigs I. an seine Geliebte Lola Montez verführten die Juwelen schon im 19. Jahrhundert zu verhängnisvoller Liebe und tödlicher Leidenschaft.

Die Fischbrunnenleiche

Tatsächlich taucht kurz nach der Schmuckpräsentation eine Leiche im Fischbrunnen des Marienplatzes auf.

Der Kommissar

Hauptkommissar Tom Perlinger, halbamerikanischer Sonnyboy mit bayerischen Wurzeln, trifft im Alten Hackerhaus nicht nur auf familiäres Chaos und seine Jugendliebe, sondern ausgerechnet sein Halbbruder Max wird des Mordes an der »Fischbrunnenleiche« verdächtigt.

Der Fluch

Doch Tom will zunächst nicht glauben, dass es einen Zusammenhang gibt. Er ist gerade von einem Sabbatjahr nach München zurückgekehrt und noch nicht wieder im Amt. Als er überraschend auf seine Jugendliebe Christiane trifft, nimmt der Fluch seinen Lauf und die Juwelen fordern weitere Opfer…

Ein raffinierter Krimi, der den Leser hinter die historischen Kulissen der
Münchner Innenstadt entführt, in der Geschichte und Gegenwart auf spannende Weise verschmelzen.

Der Trailer

Der Buchtrailer erlaubt einen schnellen Einstieg ins Buch. Die Montez-Juwelen: ein München-Krimi, der Geschichte und Gegenwart auf raffinierte Weise verbindet. Der Trailer entstand in Zusammenarbeit mit Milan Grünewald.

Milan Grünewald ist Dichter, Filmemacher und diplomierter Medienkünstler (KHM Köln). Er beschäftigt sich in seiner Arbeit mit der Korrespondenz zwischen dem literarischen und audiovisuellen Medium. Somit ist er prädestiniert für die Erstellung von Buchtrailern.

Das »Alte Hackerhaus« und der Krimi Die Montez-Juwelen

Schicksalhaft

Das »Alte Hackerhaus« und der Krimi DIE MONTEZ-JUWELEN. Das »Alte Hackerhaus« in der Sendlinger Straße in München hat mich auf Anhieb fasziniert, als ich es vor über 20 Jahren das erste Mal betreten habe. Damals war die Sendlinger Straße noch keine Fußgängerzone. Aber das Hackerhaus war etwas ganz besonderes, das habe ich sofort gespürt!

Stammhaus der Hacker-Pschorr-Brauerei aus dem Jahre 1417

Und Jahre später – nach unzähligen Besuchen – wusste ich: Das »Alte Hackerhaus« MUSS die Wiege für meine München-Krimi-Reihe rund um Hauptkommissar Tom Perlinger werden. Im Herzen der Münchner Altstadt, unweit des Polizeipräsidiums, immer aktuell am Geschehen! Alles strahlt genau das aus, was ich mit München verbinde. Tradition, Herzlichkeit, Wärme.

Man spürt die Geschichte des Hauses in jedem Raum und an jedem Tisch. Die liebevollen Dekorationen, die Bürgerstube mit dem Rundbogen. Jeder Platz bietet einen speziellen Blick in den Raum, auf die Sendlinger Straße, den Innenhof oder die Hacker-Pschorr-Sammlung. Mit großer Liebe zum Detail wurden Bierkrüge und historische Plakate aus vielen Jahrzehnten zusammengetragen und geschmackvoll platziert. Stammhaus der Hacker-Pschorr-Brauerei zu sein, ist mit Verantwortung verbunden. Und diese Verantwortung wird ganz selbstverständlich und sorgfältig gepflegt.

Inspiration pur

Alles ist von einem warmen Licht beleuchtet. Der verführerische Duft von frischen Brezn und kühlem Bier macht Appetit. Die Tischdekorationen unterstreichen einfallsreich die Jahreszeit. Viele der Mitarbeiter sind seit Jahren im Hackerhaus tätig und fest mit der Wirtefamilie verbunden. Eine Familiarität, die spürbar ist.

Die Küche hat sich ganz auf bayerische Gerichte spezialisiert. Als die Redaktion der Süddeutschen noch wenige Meter entfernt logierte, war das Hackerhaus Anziehungspunkt und Stammkneipe vieler Journalisten. Heute ist es mit der zentralen Lage auch Anlaufstelle internationaler Touristen. Die Speisekarte ist in fünf Sprachen übersetzt. Trotzdem hat sich das Hackerhaus das erhalten, was man in einem bayerischen Wirtshaus sucht: einen Moment der Ruhe und des Eintauchens in eine andere Zeit und eine Welt, die an eine Art »Urbayern« erinnert. Zeitlos, einmalig liebenswert, authentisch.

Weitere Informationen: www.hackerhaus.de

Hauptkommissar Tom Perlinger

Mein kernig-bayerischer Tom ist der Halbbruder des Hackerhaus-Wirtes Max Hacker. Ein Sonnyboy, der manchmal etwas über das Ziel hinausschießt und mit einer Extra-Portion Energie ausgestattet ist. Tom lebt inzwischen mit seiner Verlobten Christl Meixner, die er in»Die Montez-Juwelen« wiedergefunden hat, in seiner alten Dachgeschosswohnung über dem Hackerhaus. Er ermittelt mit einem Team zentral in der Münchner Altstadt. Die Spuren seiner Fälle führen meist in die Vergangenheit, während er in der Gegenwart gegen seinen Erzfeind Iwan Maslov kämpft, der sein kriminelles euroasiatisches Netz über München spannen will.

Nicht nur sein Kollege Korbinian Mayrhofer, sondern auch »Altlasten« aus seiner Zeit in Düsseldorf werfen Tom immer wieder schwere Hindernisse in den Weg. Wie gut, dass ihm dann das Hackerhaus-Team nicht nur mit deftigem Essen, sondern auch mit handfesten Insider-Tipps zur Seite steht. Und dass sein alter Freund Hubertus über ein sagenhaftes historisches Gedächtnis verfügt.

So konnte Tom bereits den Fall »Die Montez-Juwelen« lösen und steht ab Oktober 2018 mit »Das Ludwig-Thoma-Komplott« vor neuen Herausforderungen. Denn der Schein hinter Münchens schöner Kulisse trügt!

Lust, Tom Perlinger und das Hackerhaus-Team kennenzulernen und die schönsten Plätze der Münchner Altstadt zu besuchen?

Dann lassen Sie sich inspirieren und schauen Sie hinein!

Mit Innenstadtkarte zum Nachverfolgen. 🙂

Viel Spaß bei der Lektüre. Seien Sie bei der nächsten Startlesung dabei!

PS: Im Hackerhaus erhalten Sie signierte Exemplare.

Die Montez-Juwelen Rezensionen

Ja, ich will das Buch lesen und hören.


Rechtliche Hinweise

DATENSCHUTZ
Bei der Nutzung unserer Dienste werden Sie eventuell um die Angabe persönlicher Informationen gebeten. Die Beantwortung dieser Fragen ist freiwillig. Ihre persönlichen Daten werden entsprechend den deutschen Datenschutzbestimmungen gespeichert und verarbeitet. Die im Rahmen der Webseiten von sabine-voehringer.com erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Vertragsabwicklung und der Bearbeitung Ihrer Anfragen genutzt.
COOKIES
Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Website auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Die Cookies unserer Internetseiten erheben keinerlei persönliche Daten über Sie. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Um Ihnen unsere Angebote individueller zur Verfügung stellen zu können, kommen in einigen Bereichen von www.sabine-voehringer.com Cookies zum Einsatz. Darüber hinaus werden zur anonymen, statistischen Auswertung Cookies für die Dauer einer Sitzung eingesetzt.
URHEBERRECHTE
© Copyright sabine-voehringer.com, Straßlach. Alle Rechte vorbehalten. Text, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos sowie deren Anordnung auf dieser Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Website darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Wir weisen daraufhin, dass auf den Websites enthaltene Bilder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Veröffentlichungen bzw. auszugsweise Weiterverwendung nur mit Genehmigung von sabine-voehringer.com möglich.
MARKENZEICHEN
Wir verwenden in unserer Website Marken-Namen anderer Hersteller. Diese sind durch die Rechte der jeweiligen Eigner geschützt und werden von uns nur zur Kenntlichmachung unserer Leistungen und Produkte verwendet. Dies gilt auch für Typenbezeichnungen, Logos und Embleme.
HAFTUNG
Diese Website wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Soweit Schäden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Seite beruhen wird jegliche Haftung, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, ausgeschlossen.
Sofern von dieser Website auf Internetseiten verwiesen wird, die von Dritten betreiben werden, übernimmt sabine-voehringer.com keine Verantwortung für deren Inhalte.
Änderung und Irrtum vorbehalten.
13.9.: Startlesung mit Krimi-Dinner Das Ludwig-Thoma-Komplott

Kontakt

Kontakt zu Krimiautorin Sabine Vöhringer

Liebe Leser,

herzlichen Dank, dass Sie sich für mein Buch/meine Bücher interessieren. Ich hoffe, ich konnte Sie gut unterhalten und freue mich, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen.

Hier finden Sie alle Kontaktdaten.

Feedback

Besonders freue ich mich über Ihr Feedback. Die neuen Medien ermöglichen einen direkten Dialog zwischen Leser und Autor. Mich begeistert das! Es ist unglaublich hilfreich für einen Autor zu wissen, was wie und wann auf den Leser wirkt. Dem Leser umgekehrt bereitet es oftmals viel Spaß, den Autor persönlich zu kennen und mit ihm in einem persönlichen Austausch zu stehen.

Social Media

Das können Sie zum einen über die Sozialen Netzwerke Facebook, Linkedin, Xing und Twitter oder Sie schreiben mir eine E-mail an: post@sabine-voehringer.com

Klicken Sie auf den Link, um mich bei dem jeweiligen Sozialen Netzwerk zu finden.
Facebook, Instagram, Linkedin, Twitter, Xing

Lesungsanfragen

Gerne stehe ich für eine Lesung zur Verfügung und mache darauf über meine Social Media Kanäle aufmerksam. Bitte schreiben Sie an: lesung@sabine-voehringer.com und janina.buecheler@gmeiner-verlag.de

Der Verlag schickt Ihnen zur Bewerbung gerne A3 Plakate zu und stellt Ihnen die Daten des Lesungsplakats in jeder gewünschten Größe zur Verfügung.

Ansichtsexemplare und Bestellungen für Buchhandlungen und andere POS

Für Buchhandelsanfragen steht Ihnen Sabine Wößner-Glocker beim Gmeiner-Verlag gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich per Mail an sie.
Sabine.Woessner-Glocker@gmeiner-verlag.de

Sie möchten ein Rezensionsexemplar?

Sie planen einen Presse- oder Bogbeitrag? Bitte wenden Sie sich bei Rezensionsanfragen direkt an Petra Wendler vom Gmeiner-Verlag: petra.wendler@gmeiner-verlag.de.

Bildmaterial und sonstige Informationen können Sie unter PRESSE herunterladen.

Bitte wenden Sie sich für Presse- und Interviewanfragen am besten direkt an mich: presse@sabine-voehringer.com

Lizenz

Für Lizenzanfragen steht Ihnen Frank Liebsch beim Gmeiner-Verlag zur Verfügung: frank.liebsch@gmeiner-verlag.de

Signiertes Autorenexemplar?

Sie möchten ein von mir signiertes Buch bestellen oder verschenken?
Schreiben Sie mir eine Mail mit dem Namen des Person, der das Buch gewidmet sein soll. Gerne auch einen Textvorschlag, wenn Sie etwas Spezielles wünschen. Ansonsten lasse ich mir etwas für Sie einfallen: post@sabine-voehringer.com

Vielen Dank für Ihr Interesse und VIEL LESESPASS

Mit herzlichen Grüßen
Sabine Vöhringer

Warum einen Krimi schreiben? Die Montez-Juwelen, Das Ludwig-Thoma-Komplott

Warum trotz aller Aktivitäten auch noch einen Krimi schreiben?

Warum einen Krimi schreiben?

Irgendwann im Leben einmal ein Buch schreiben. Das war schon immer mein größter Wunsch. Und meine größten Vorbilder waren von klein auf Astrid Lindgren, Agatha Christie und Edgar Wallace…

Tatsächlich durfte ich schon als relativ kleines Kind mit meinen Eltern am Sonntagabend Tatort schauen. Aus heutiger Sicht pädagogisch vermutlich eher umstritten. Mir hat es allerdings nicht geschadet, wobei sich der Kreis zu Astrid Lindgren schließt, die ja meinte, dass man Kinder durchaus von Anfang an mit der harten Realität konfrontieren sollte.

Weiterlesen

1 2