BuchFlair

BuchFlair

BuchFlair stellt Ihnen ganz besondere Buchhandlungen vor. Buchhandlungen, die Ihnen bieten, was Sie wünschen. Beratung, Service, gute Bücher, nette Menschen, einen besonderen Flair – und gegebenenfalls auch ein Heiß- oder Kaltgetränk und eine kleine Stärkung.

Erlebnis Buchkauf

Ein Buch zu kaufen ist ein Erlebnis. Besonders, wenn die Buchhandlung über dieses gewisse Etwas verfügt. Wenn die Begeisterung der Mitarbeiter auf die Leser überspringt. Wenn man sich etwas besonderes hat einfallen lassen. Sei es die Kombination mit einem Café, einer Bar, italienischen Spezialitäten. Es kann aber auch einfach die Liebe zu Büchern und Autoren sein.

Der Buchhändler

In John Grishams neuestem Werk »Das Original« wird ein Buchhändler beschrieben. Einer, der stetig liest. Einer, der die Bücher aller Autoren kennt, die er verkauft. Einer, der mindestens einmal in der Woche eine Lesung organisiert und im Anschluss ein Festessen gibt. Und vor allem – dem es gelingt, die Lesung zu füllen und Bücher zu verkaufen.

Signierte Erstausgaben

Sein besonderes Faible gilt den signierten Erstausgaben, den Originalen. Sie sind es wohl, mit denen er tatsächlich sein Geld verdient. Wie, dass soll hier nicht verraten werden. Doch eines steht fest, auch er ist ein wahres Original.

Einzigartig

Es sind die Einzigartigkeit, die Liebenswürdigkeit und die Beratung, die die Menschen in den Buchhandel ziehen. Beratung hat viel mit Kompetenz zu tun. In diesem Fall mit einer angelesenen Erfahrung, einem präsenten Geschichtenschatz. Ein guter Buchhändler ist wie ein wandelndes Archiv oder Bücherregel.

Das gedruckte Buch

Nach wie vor bevorzugt eine Vielzahl der Leser das gedruckte Buch. Man möchte etwas in der Hand haben. Blättern, den Titels sehen, das Buch als Ganzes begreifen. Das digitale Buch scheint unabhängig von Raum und Zeit. Allerdings nicht von Empfehlungen. Und solange Empfehlungen gefragt sind, wird es auch Buchhandlungen geben! Mit diesem Blog möchte ich Ihnen gerne meine Empfehlungen weitergeben.

Sabine Vöhringer, Die Montez-Juwelen, Tatort Marienplatz

Tatort Marienplatz

Vom neuen Hugendubel am Marienplatz fällt der Blick direkt auf …? Ja, genau, auf den Tatort von DIE MONTEZ-JUWELEN. Stehen Sie im 1. Stock ganz rechts am Fenster in der Krimiabteilung, so blicken Sie durch die meterhohe Fassade direkt auf das Rathaus und den FISCHBRUNNEN. Besser könnte der Standort für DIE MONTEZ-JUWELEN gar nichts ein. Da hätten Sie einen eigenen Tisch verdient. Ein Geheim-Tipp!

Weiterlesen